TEXTE IN DEUTSCHER SPRACHE

 

“Ich ging nach der Stadt Lucca … Ich ging zu Fuße, längs den schönen Bergen und Baumgruppen, wo die goldenen Orangen, wie Sterne des Tages, aus dem dunklen Grün hervorleuchteten und Girlanden von Weinreben, in festlichen Windungen, sich meilenweit hinzogen.               
(Heinrich Heine, “Reisebilder”)

Lucca war ein beliebtes Ziel auf der Grand Tour der europäischen Reisenden und deshalb veröffentlichten viele deutsche Drucker Gravierungen der Stadt, so z. B. Schedel Hartmann (1496) und Sebastian Münster (1550), Georg Braun und Franz Hogenberg (1588), Daniel Mesner (1631) und Martin Zeller (1640). Von Lucca sprechen auch der Archäologe Joseph Furttenbach (1591-1667), Goethes Vater, Johann Caspar (1710-1782), der Dichter Heinrich Heine (1797-1856) und der Naturforscher Otto Speyer (1821-1894). Der junge Maximilian I. von Habsburg (1832-1867), Bruder von Kaiser Franz Joseph I., weilte in Lucca, der Schriftsteller Rudolph Borchardt (1877-1945) hielt sich sogar für längere Zeit in der Stadt auf. Ein weiterer Künstler, Georg Christoph Martini (1685-1745), bekannt als der “sächsische Maler”, verbrachte gar den Großteil seines Lebens in Lucca und hinterließ mit seinem Werk “Viaggio in Toscana” ein berühmtes Zeugnis seines Aufenthaltes in der toskanischen Stadt. Das Manuskript wird im Staatsarchiv von Lucca aufbewahrt.

All dies schaffte eine reiche Tradition von Reisenden, Gelehrten und europäischen Adelsfamilien, die sich in Lucca niederließen und ihre eigenen Bücher mitbrachten oder hier ihre eigenen Bibliotheken gründeten.

Oft blieben die Bände hier, zeitlose Zeugen von Lebensgeschichten, Kulturen und sozialen Interaktionen.

Dieser außergewöhnliche kulturelle Austausch, der Jahrhunderte dauerte, dieses magische, endlose Spiel der Erschaffung, Auflösung und Neubildung von Büchersammlungen hat diese Bände in unsere Büchergestelle gebracht.

Der Katalog dieser Bände ist in Sprachen und Sektionen unterteilt und kann in der Buchhandlung online konsultiert werden.
Bilder werden auf Anfrage gesendet. Wöchentlicher Versand weltweit.

“Ich werde nie genug sagen können über meine Kontakte zu den lucchesischen Adeligen. 
Die meisten haben studiert und sind sehr gebildet… 
Sie unterhalten sich gerne mit Fremden und behandeln diese auf freundliche Art“. 				       
(Georg Christoph Martini, “Viaggio in Toscana“)

Meta privilegiata dei viaggiatori europei nel grand tour, la città di Lucca viene raffigurata in molteplici incisioni pubblicate da stampatori tedeschi, da Schedel Hartmann (1496) a Sebastian Münster (1550), da Georg Braun e Franz Hogenberg (1588), da Daniel Mesner (1631) a Martin Zeller (1640). Ne parlano l’archeologo Joseph Furttenbach (1591-1667), il padre di Goethe, Johann Caspar (1710-1782), il naturalista Otto Speyer (1821-1894), vi soggiornò il giovane Massimiliano d’Asburgo (1832-1867), fratello dell’Imperatore Francesco Giuseppe, vi soggiornò a lungo lo scrittore Rudolph Borchardt (1877-1945). Presenza importante fu quella dell’artista Georg Christoph Martini (1685-1745), detto il “Pittor sassone”, che a Lucca passò gran parte della vita lasciando una celebre testimonianza con il suo “Viaggio in Toscana”, il cui manoscritto è conservato all’Archivio di Stato di Lucca.

Tutto ciò ha creato una ricca tradizione di viaggiatori, eruditi, famiglie aristocratiche europee che a Lucca hanno stabilito la propria residenza, portando qua i propri libri o qui costituendo le proprie biblioteche, volumi che spesso qui sono rimasti, testimoni perenni di storie di vita, cultura, interazione sociale.

Ed è questo straordinario, secolare percorso che ha portato oggi questi volumi nei nostri scaffali, per quel magico gioco infinito di creazione, smembramento e ancora ricostituzione di biblioteche di ogni genere.

La “Piazzetta del Libro” propone, nei mesi di luglio, agosto e settembre 2018 una selezione di oltre 5.000 volumi stampati in lingua inglese, francese e tedesca, ma anche in altre lingue, pressoché integralmente da noi acquisiti sul territorio.

Il Catalogo delle schede di tali volumi, divisi per lingua e sezione, è qui consultabile on line.
Invio immagini a richiesta. Spedizioni settimanali in tutto il mondo.